SAP BTP – Lizenzierungsoptionen

In der dynamischen Welt der Cloud-Technologie steht die Wahl der richtigen Lizenzierungsoption oft im Mittelpunkt jeder Unternehmensentscheidung. Die SAP Business Technology Platform (BTP), als die strategischen Cloud-Plattform der SAP, bietet verschiedene Lizenzierungsoptionen, die auf Ihre spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten sind. Diese Optionen reichen von einfachen Testversionen bis hin zu komplexen, maßgeschneiderten Unternehmenslösungen. Doch welche Option ist die richtige für Sie? Und wie können Sie sicherstellen, dass Sie das Beste aus Ihrer Investition herausholen? In diesem Beitrag geben wir Ihnen einen Einblick in die verschiedenen Lizenzierungsoptionen der SAP BTP, beleuchten ihre Vor- und Nachteile und helfen Ihnen, eine informierte Entscheidung zu treffen. 

Trial 

Die Trial-Version bietet Ihnen die Möglichkeit, die SAP BTP 90 Tage lang kostenlos zu testen. Dies ist ideal, wenn Sie einen ersten Einblick in die Funktionen und Services der Plattform erhalten möchten, ohne sich sofort finanziell zu binden. 

Kosten: Kostenlos 

Dauer: 90 Tage 

Besonderheiten: 

  • Die Testversion ist für die persönliche Erkundung konzipiert und sollte nicht für den Produktionsgebrauch verwendet werden. 
  • Sie haben Zugriff auf eine umfassende Auswahl von Services und können sogar frühzeitig Beta-Funktionalitäten testen. 

Diese Option eignet sich: Wenn Sie die Plattform evaluieren und testen möchten, bevor Sie sich für eine kostenpflichtige Option entscheiden. 

Free Tier  

Der Free Tier der SAP BTP ist eine erweiterte kostenlose Lizenzierungsoption, die Ihnen einen unbegrenzten Zugriff auf ausgewählte Services bietet. Dies ermöglicht es Ihnen, die Plattform in einem produktiven Umfeld zu nutzen, ohne sofortige Kosten. 

Kosten: Kostenlos 

Dauer: Unbegrenzt 

Besonderheiten: 

  • Sie können von kostenlosen auf kostenpflichtige Services wechseln, ohne Migrationsaufwand. Dabei bleiben zuvor getätigte Arbeiten in der BTP erhalten. 
  • Diese Option ist sowohl im Pay-As-You-Go- als auch im CPEA-Verbrauchsmodell enthalten, was Flexibilität in der Preisgestaltung bietet. 

Diese Option eignet sich: Wenn Sie einen produktiven Zugang zur Plattform wünschen, ohne sofortige Kosten. Ideal für Start-ups, kleinere Unternehmen oder Projekte mit begrenztem Budget, die dennoch von den Vorteilen der BTP profitieren möchten und einen späteren Umstieg auf ein kommerzielles Model in Erwägung ziehen. 

Consumption-Based Pricing (verbrauchsbasierte Preisgestaltung) 

Diese Option bietet Ihnen die Flexibilität, nur für die Services zu bezahlen, die Sie tatsächlich nutzen. Sie können Services jederzeit ein- und ausschalten, je nach Ihren aktuellen Anforderungen. 

Es gibt zwei Hauptmodelle innerhalb dieser Kategorie: CPEA (Cloud Platform Enterprise Agreement) und Pay-As-You-Go. 

CPEA
(Cloud Platform Enterprise Agreement) 

Sie zahlen im Voraus für Cloud-Guthaben und bekommen dafür Credits. Diese SAP BTP Lizenzierungsoption funktioniert wie eine Debitkarte. Sie zahlen Geld ein und werden monatlich für den Verbrauch belastet. 

Kosten: Individuell, je nach Nutzung der Services 

Vertragslänge: mindestens ein Jahr 

Besonderheiten: 

  • Sie können neue Services ohne Vertragsänderungen nutzen. 
  • Sie können Credits zu Ihrem Cloud-Konto mehrmals während eines einzigen Verbrauchszeitraums hinzufügen. 
  • Mindestens Credits für 10.000 US-Dollar müssen aufgeladen werden. 

Diese Option eignet sich: Wenn Sie eine flexible Preisgestaltung wünschen, bei der Sie im Voraus für den Dienstverbrauch bezahlen können und die Möglichkeit haben, Services je nach Bedarf zu aktivieren oder zu deaktivieren. Ideal für Unternehmen, die ihre Kosten basierend auf ihrem tatsächlichen Verbrauch skalieren möchten. 

Pay-As-You-Go 

Es gibt keine Vorabverpflichtung. Wie bei einer Kreditkarte wird dem Kunden jeden Monat eine Rechnung für die von ihm in Anspruch genommenen Services gestellt.  

Kosten: Individuell, je nach Nutzung der Services. In der Regel höher als bei den anderen Optionen, da keine Bindung erforderlich ist. 

Vertragslänge: mindestens drei Monate 

Besonderheiten: 

  • Dieses Modell bietet eine echte “Pay-as-you-use”-Struktur, bei der Unternehmen nur für das bezahlen, was sie tatsächlich verbrauchen.
  • Sie haben die vollständige Flexibilität, Services zu aktivieren oder zu deaktivieren und zwischen Services zu wechseln, je nachdem, wie es Ihre Geschäftsanforderungen erfordern. 
  • Es gibt keine Vorabkosten oder Mindestverpflichtungen. 

Diese Option eignet sich: Wenn Sie maximale Flexibilität in der Preisgestaltung und im Dienstverbrauch wünschen, ohne Vorabkosten oder Mindestverpflichtungen. Ideal für dynamische Unternehmen mit variierenden Anforderungen. 

Subscription-Based Pricing (Abonnementbasierte Preisgestaltung) 

Bei dieser Option vereinbaren Sie im Voraus einen festen Preis für den Zugriff auf spezifisch festgelegte Services. Unabhängig von der Intensität ihrer Nutzung bleibt der Preis konstant. Dies ist ideal, wenn Sie eine klare und vorhersehbare Kostenstruktur bevorzugen und im Voraus wissen, welche Services Sie nutzen werden.  

Kosten: Individueller, fester Preis 

Vertragslänge: mindestens drei Monate  

Besonderheiten: 

  • Sie können Ihren Vertrag anpassen, um auf mehr Services zuzugreifen, je nachdem, wie sich Ihre Anforderungen entwickeln.  
  • Die Bezahlung erfolgt im Voraus zu Beginn des Vertragszeitraums, was klare und vorhersehbare Kosten bietet. 

Diese Option eignet sich: Wenn Sie eine klare und vorhersehbare Kostenstruktur bevorzugen und im Voraus wissen, welche Services Sie nutzen werden. Ideal für Unternehmen, mit festen Anwendungsszenarien, die eine stabile monatliche oder jährliche Budgetplanung wünschen. 

Fazit: Flexibilität und Kontrolle mit der SAP BTP 

Zusammenfassend bietet die SAP Business Technology Platform (BTP) eine Vielzahl von Lizenzierungsoptionen, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Budgets von Unternehmen zugeschnitten sind. Von kostenlosen Testversionen über verbrauchsbasierte Modelle bis hin zu festen Abonnementpreisen – die BTP stellt sicher, dass Unternehmen die Flexibilität und Kontrolle haben, die sie für ihre digitale Transformation benötigen. Die Wahl der richtigen Lizenzierungsoption hängt von den spezifischen Anforderungen, Zielen und finanziellen Möglichkeiten Ihres Unternehmens ab. Es ist wichtig, die verschiedenen Optionen sorgfältig zu prüfen und diejenige zu wählen, die am besten zu Ihrer Geschäftsstrategie passt. 

Lassen Sie uns gemeinsam die optimale Lizenzierungsoption für Ihr Unternehmen finden. Unser Team steht bereit, um Sie durch die verschiedenen Möglichkeiten zu führen und sicherzustellen, dass Sie die beste Entscheidung für Ihre spezifischen Anforderungen treffen. Kontaktieren Sie uns gerne! 

Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die SAP Business Technology Platform (BTP) und ihrer Vielzahl von Lizenzierungsoptionen verschaffen. Weitere Blogartikel zum Thema SAP BTP sowie aus den Bereichen SAP Logistik & SAP Produktion finden Sie auf unserer Blogseite.

Kostenloses Whitepaper

SAP BTP Grundlagen

Erforschen Sie die Welt der SAP Business Technology Platform (BTP) mit unserem detaillierten Whitepaper, das Ihnen einen vollständigen Überblick über die Schlüsselelemente und Funktionen dieser leistungsstarken Plattform bietet.

  • Die Grundsäulen der SAP BTP
  • Architektur der SAP BTP
  • Benutzertypen und Identitätsmanagement
  • Kosten und Lizenzierungsoptionen

Können wir Ihnen helfen?

Können wir Ihnen helfen?

Cedric King

Beitrag teilen:

Mehr Informationen, einen Austausch oder konkrete Unterstützung im Projekt?

Anfrage senden

Nach oben scrollen