New Work – Der Faktor Mensch

Der Begriff „New Work“ ist nicht erst durch die Coronavirus-Pandemie und die dadurch erzwungene Zunahme der Arbeit im Homeoffice in aller Munde. Er gehört bei einigen Unternehmen schon zum Alltag.  New Work besteht aus drei Dimensionen: Mensch, Ort und Technologie. Nur wenn diese drei Dimensionen im Einklang sind, kann das Konzept erfolgreich umgesetzt werden. Jede Veränderung bringt Schwierigkeiten mit sich, so auch die Transformation des neuen Arbeitens. Um sich mit den Herausforderungen genauer auseinanderzusetzen, liegt der Fokus in diesem Blogbeitrag auf dem Faktor Mensch.

Bild: Der Faktor Mensch

Flexibilität – Fluch oder Segen?

Da Mitarbeiter durch das ständige Online-Sein über einen größeren Zeitraum erreichbar und einsetzbar sind, gewinnt Flexibilität immer mehr an Bedeutung. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn diese kann sowohl Fluch als auch Segen sein. Daher müssen für den Faktor Mensch klare Regelungen über Arbeitszeiten und Ruhephasen bestehen. Dies führt zu einer Einschränkung der Flexibilität, die jedoch notwendig für die Gewährleistung der Gesundheit von Arbeitnehmern ist. Solche Regelungen könnten sein:
  • Vertrauensarbeitszeit, um den Fokus auf den Erfolg anstatt der Dauer der Arbeit zu legen
  • Gleitzeit, um eine individuelle Anpassung in einem definierten Arbeitszeitrahmen zu schaffen
  • Sabbatical, um Zeit für persönliche sowie berufliche Weiterbildung zu gewährleisten

Anforderungen an zukünftige Arbeitskräfte

Durch die Automatisierung von Prozessen kommt es zunehmend zu einem Wegfall von Arbeitsstellen sowie einem Mangel an Fachkräften für neue Berufe. Daraus folgen steigende Anforderungen an zukünftige Arbeitskräfte. Unternehmen erwarten den Einsatz von kognitivem Know-How, um sensorische Lücken zu schließen und die Arbeit mit komplexen Sachverhalten zu ermöglichen. Somit ist der Wissensvorsprung  von Führungskräften kaum noch existent und gewöhnliche Arbeitskräfte gewinnen immer mehr an Bedeutung für Unternehmen. Wissen gewinnt aber nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Arbeitnehmer immer mehr an Bedeutung. Menschen streben nach einer Arbeit, die ihnen ein Gefühl von Wohlbefinden vermittelt. Dieses Wohlbefinden setzt sich aus der Wertschätzung, dem flexiblen Arbeiten und der modernen Unternehmenskultur zusammen. Bild: Wohlbefinden Arbeitskraft

Kostenloses Whitepaper

New Work - Der Faktor Mensch
New Work - Faktor Mensch

New Work stellt Unternehmen vor einige Herausforderungen. Diese Whitepaper setzt sich mit den Herausforderungen des Faktors Mensch auseinander – alles was Sie wissen müssen, um diese zu bewältigen.

  • Flexibilität –Fluch oder Segen?
  • Work-Life-Balance oder Work-Life-Blending?
  • Steigende Anforderungen an Arbeitskräfte
  • Agile Teams –wie sie das Arbeiten verändern

Haben Sie Fragen?

Nico Ziegler

Beitrag teilen:

Weitere interessante Beiträge

Scroll to Top