KI und ihre Anwendungsgebiete

Für viele Menschen scheint künstliche Intelligenz noch immer wie eine Technologie der fernen Zukunft. Dass KI uns schon lange wie selbstverständlich in unserem Alltag begleitet, ist uns oft gar nicht bewusst. Nicht nur für Privatleute kann KI den Alltag erleichtern, sondern auch für Unternehmen. In den unterschiedlichsten Branchen werden intelligente Systeme bereits erfolgreich eingesetzt, um Unternehmen technologisch und wirtschaftlich voranzubringen. Wir geben heute einen Überblick über die zahlreichen Anwendungsgebiete künstlicher Intelligenz.

Bekannte KI Anwendungsgebiete aus unserem Alltag

In unserem privaten und beruflichen Alltag kommen wir viel öfter mit künstlicher Intelligenz in Berührung, als uns im ersten Moment bewusst ist. Einige Entwicklungen sind bereits so normal geworden, dass uns die intelligente Technologie dahinter gar nicht mehr auffällt. Gerade deshalb möchten wir uns einige Beispiele genauer ansehen:

  • Automatische Übersetzer: Sowohl in den sozialen Medien als auch bei YouTube-Videos gibt es inzwischen häufig die Möglichkeit, Übersetzungen ausspielen zu lassen. Diese Übersetzungen basieren auf künstlicher Intelligenz – das System lernt auf Basis von Machine Learning Technologie mit bereitgestellten Daten nach und nach dazu.
  • Virtuelle Assistenten: Assistenzsysteme wie Siri oder Alexa sind wohl das bekannteste Beispiel für künstliche Intelligenz in unserem Alltag. Sie können nicht nur Fragen beantworten, Nachrichten versenden oder Musik abspielen. Vielmehr lernen sie mit jeder Anfrage dazu und passen sich immer besser unseren Anforderungen an.
  • Personalisierte Empfehlungen: Ob beim Onlineshopping oder beim Filmabend – die Empfehlungen, die wir erhalten, werden immer stärker personalisiert. Je mehr Filme wir beispielsweise ansehen, desto genauer kann die KI erkennen, welche Genres uns gefallen und welche Filme sie besser nicht vorschlagen sollte.

 

KI Anwendung im Alltag

Wie KI Anwendung in Unternehmen findet

Auf der anderen Seite der Erfahrungen stehen die Unternehmen, die künstliche Intelligenz einsetzen. Diese Systeme legen ihren Fokus darauf, Firmen technologisch und wirtschaftlich voranzubringen und Prozesse zu automatisieren. Was im ersten Moment abstrakt klingen mag, lässt sich aber auch in diesem Bereich schnell mit einigen Beispielen erklären:

  • Marketing & Vertrieb: Künstliche Intelligenz hilft dabei, das Kaufverhalten und die Interessen von Kunden besser zu verstehen. Basierend auf bisherigen Käufen und Suchanfragen potenzieller Kunden kann das System analysieren, zu welchen Zeitpunkten welche Angebote am meisten Potenzial mitbringen. So können Marketing- oder Retargetingkampagnen effektiver geplant und durchgeführt werden. Auch Kundenfeedback kann durch KI-Systeme ausgewertet werden, sodass Unternehmen ihren Kundenservice weiter verbessern können. Im kleinen Rahmen können diese Analysen auch durch Menschen durchgeführt werden – KI ist jedoch deutlich effektiver.
  • Produktion & Logistik: Der Traum eines jeden produzierenden Unternehmens ist wohl die Smart Factory: eine Fabrik, in der Produktion und Logistik automatisiert durch künstliche Intelligenz mit höchster Effizienz durchgeführt werden. Dazu teilen die Produkte mittels intelligenter Vernetzung ihre Anforderungen direkt den Maschinen mit, die schließlich die einzelnen Produktionsschritte steuern können. Kommunikationsgrundlage für dieses Konzept ist das Internet of Things. Eine der ersten smarten Fabriken gibt es bei Daimler mit der Factory 56.
  • Cyber Security: Auch im wichtigen Bereich der IT-Sicherheit kann KI unterstützen. Durch kontinuierliches Sammeln und Analysieren von Daten können die Systeme Muster erkennen. So können KI-Systeme mögliche Bedrohungen bereits im Vorfeld erkennen und verhindern bzw. zurückverfolgen.

Autonomes Fahren: eines der größten KI-Projekte

Neben der Thematik der Smart Factory ist die Technologie des autonomen Fahrens wohl das umfassendste KI-Projekt. Das Ziel sind selbstfahrende Autos – erste Modelle befinden sich heute bereits in der Testphase. Allerdings müssen Fahrzeuge technologisch auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Sie müssen unzählige Daten in Echtzeit analysieren und darauf reagieren können – nur so ist sichere Fortbewegung im Straßenverkehr möglich. Das bedeutet unter anderem, KI muss Daten zum Straßenverlauf und zum aktuellen Verkehr analysieren und gleichzeitig Straßenschilder, Ampeln oder mögliche Hindernisse erkennen. Die Reaktion auf diese Analysen muss unmittelbar stattfinden. Inzwischen gibt es auch in Deutschland bereits erste Teststrecken, die autonomen Autos das Fahren ermöglichen. Der Weg zum vollständig autonomen Straßenverkehr ist jedoch noch ein weiter – hier ist eine ausgezeichnete Kommunikation der gesamten Infrastruktur nötig, in der es heute noch deutlich zu viele Variablen gibt.

 

KI Anwendung Unternehmen

Fazit: KI begleitet schon heute Unternehmen zu mehr Erfolg

Künstliche Intelligenz ist längst mehr als ein Phänomen der Zukunft. Nicht nur in unserem Privatleben erleichtern intelligente Systeme uns den Alltag – auch Unternehmen profitieren von intelligenten Technologien. Große Projekte wie autonomes Fahren und Smart Factories zeigen einmal mehr, wie groß die Fortschritte der letzten Jahre sind. Dennoch steht die Forschung nach wie vor vor großen Herausforderungen: Geht es beispielsweise um die Nachahmung menschlicher Emotionen, konnten nach wie vor keine KI-Systeme entwickelt werden. Der Vorteil daran: Wir müssen uns in naher Zukunft sicherlich keine Sorgen darum machen, dass KI-Systeme die Welt erobern möchten.

Haben Sie Fragen?

Fabian Brechlin

Beitrag teilen:

Weitere interessante Beiträge

Scroll to Top