Der Sustainable IT Game Plan – Governance

Wie bereits im Blogbeitrag «Analyse & Initialisierung» des Sustainable IT Game Plans erwähnt, gewinnt die Nachhaltigkeit in den Unternehmungen immer mehr an Bedeutung und damit auch die Bedeutung einer Sustainable IT Governance. 

Für ein besseres Verständnis wird unbedingt empfohlen, den Blogbeitrag «Analyse & Initialisierung» im Voraus zu lesen.

Der Game Plan ist in drei Hauptphasen unterteilt:

  • Analyse und Initialisierung
  • Governance
  • Implementierung

In diesem Beitrag werden wir uns besonders auf die zweite Phase konzentrieren, in der es darum geht, Nachhaltigkeit in die IT-Strategien und Prozesse eines Unternehmens zu integrieren.

Sustainable IT Game Plan
Quelle: Rewion

Die Sustainable IT Governance

In der zweiten Phase des Sustainable IT Game Plans steht die Planung und Entwicklung einer Vision und Strategie im Fokus, um einen langfristigen und Wirksamen Erfolg zu erzielen.

Hierfür müssen wichtige Stakeholder eingebunden werden, Unternehmensbereiche abgestimmt und dezidierte Ressourcen bereitgestellt werden. PoCs (Proof of Concept) und Leuchtturm-Projekte spielen dabei auch eine wichtige Rolle, um das Bewusstsein und Interesse gegenüber dem Thema Sustainable IT zu verstärken.

Einbindung von wichtigen Stakeholdern in den Sustainable IT Game Plan

  • Integration von wichtigen Stakeholdern auf Managementebene
  • Unterstützung und Vertretung durch Geschäftsleitung notwendig
  • Berücksichtigung von Prozessen in allen Abteilungen des Unternehmens unverzichtbar
  • Ziel: Langfristiger und wirksamer Erfolg
Angesichts der Tatsache, dass Sustainable IT ein eher neues Thema für Unternehmen und Organisationen ist, müssen wichtige Stakeholder hinter dem Vorhaben stehen, um die nötige Aufmerksamkeit und Priorität im Unternehmen zu repräsentieren. 

Abstimmung von Unternehmensbereichen

  • Nachhaltigkeit betrifft in der Regel alle Unternehmensbereiche.
  • Es ist wichtig, dass alle Abteilungen in die Strategie zur Nachhaltigkeit einbezogen werden.
  • Anpassungen im Bereich der Sustainable IT können Auswirkungen auf die gesamte Organisation haben.
  • Eine Abstimmung zwischen allen Abteilungen ist notwendig, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Sustainable IT Vorhaben betreffen oftmals viele Bereiche und Teams gleichzeitig. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Teams und Bereiche aufeinander, aber auch auf die Strategie und die Ziele abgestimmt werden. Nur so kann eine gemeinsame Zusammenarbeit gefördert werden.

Dedizierte Ressourcen

Dedizierte Ressourcen sind entscheidend für eine erfolgreiche Umsetzung von Sustainable IT. Mitarbeitende, Teams oder Bereiche müssen ausreichend Zeit und Kapazität haben, um sich mit dem Thema zu beschäftigen. Wenn diese Zeit nicht vorhanden ist, geht man das Risiko ein, dass Vorhaben nicht vorwärtskommen und unter der mangelnden Priorität leiden. Um dem entgegenzuwirken, müssen Kapazitäten geschaffen und Prioritäten gesetzt werden. Eine klare Zuweisung von Ressourcen und Verantwortlichkeiten sorgt dafür, dass Nachhaltigkeit als integraler Bestandteil des Unternehmens wahrgenommen wird und langfristig in der Organisation etabliert ist. 

PoCs und Leuchtturmprojekte

PoCs (Proof-of-Concepts) und Leuchtturmprojekte sind wichtige Bestandteile des Sustainable IT Game Plans. Sie dienen dazu, das Bewusstsein und Interesse für das Thema Nachhaltigkeit zu fördern, indem Aufmerksamkeit für kleine Erfolge generiert wird. Mit PoCs und Leuchtturmprojekten gelingt der schwierige erste Schritt, um das Thema Sustainable IT im Unternehmen zu etablieren. PoCs und Leuchtturmprojekte charakterisieren sich durch eher kleine und weniger aufwändige Projekte, die das Ziel haben, in kurzer Zeit zu einem positiven Ergebnis zu kommen. Diese Projekte sind vor allem am Anfang wichtig, wenn man das Thema Sustainable IT im Unternehmen etablieren will. Durch diese Projekte lernen Mitarbeitende das Thema besser kennen und sammeln Erfahrungen. Auf der anderen Seite eignen sich solche Projekte auch, um positiv über das Thema zu berichten und dadurch weitere Unterstützung in der Organisation zu erhalten.

Das Wichtigste

Zusammenfassend kann man sagen, dass die zweite Phase des Sustainable IT Game Plans, die Governance-Phase, darauf abzielt, Nachhaltigkeit in die IT-Strategien und Prozesse eines Unternehmens einzubringen. Dazu müssen die obengenannten Stichpunkte eingebunden werden, um einen langfristigen und wirksamen Erfolg zu erzielen. Es ist vor allem zu Beginn wichtig, dass dem Thema die nötige Priorität und Kapazität geschenkt wird. Nur dadurch lassen sich Initiativen und Vorhaben langfristig und wirkungsvoll umsetzen.

Bei Fragen oder Anregungen zum Thema Sustainable IT, Green IT oder Digital Sustainability stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kostenloses Whitepaper

Der Sustainable IT Game Plan

Der Sustainable IT Game Plan gibt Unternehmen eine Orientierungshilfe auf ihrer Reise in Richtung nachhaltiger Nutzung der IT. Diese Inhalte erwarten Sie im Whitepaper:

  • Warum sich Unternehmen mit Sustainable IT beschäftigen müssen
  • Was sind die Vorteile von nachhaltiger IT?
  • Die Phasen des Sustainable IT Game Plans
  • Was muss man auf der Reise beachten?

Können wir Ihnen helfen?

Können wir Ihnen helfen?

Yannick Hirt

Beitrag teilen:

Mehr Informationen, einen Austausch oder konkrete Unterstützung im Projekt?

Anfrage senden

Nach oben scrollen