Der Sustainable IT Game Plan – Analyse und Initialisierung

Die Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Nicht nur für uns Menschen, sondern auch in der Welt der IT. Der steigende Energie-, Ressourcen- und Materialverbrauch der IT wirkt sich negativ auf die Belastung der Welt aus. Unternehmen und Organisationen müssen ihre IT deshalb nachhaltiger aufstellen, um die negativen Auswirkungen zu reduzieren. Dieser Verantwortung müssen Firmen nicht nur gegenüber der Umwelt gerecht werden, sondern auch gegenüber ihren Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Partnern und der Gesellschaft.

Hier setzt der Sustainable IT Game Plan an. Er ist eine Orientierungshilfe für alle Unternehmen und Organisationen, die sich auf den Weg zu nachhaltiger Nutzung digitaler Technologien machen wollen.

Der Game Plan ist in drei Hauptphasen unterteilt:

  • Analyse und Initialisierung
  • Governance
  • Implementierung

In diesem Beitrag werden wir uns besonders auf die erste Phase konzentrieren, in der es darum geht, das Unternehmen und die Organisation zu verstehen und abzustimmen. Dabei gilt es, interne wie auch externe Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zu beachten.

Sustainable IT Game Plan
Quelle: Rewion

Analyse & Initialisierung

Das Einbetten von Nachhaltigkeit und Sustainable IT in einer Unternehmung erfordert eine sorgfältige Analyse und Planung, bei der man verschiedene Aspekte berücksichtigen muss. Diese Aspekte können in vier Hauptbereiche unterteilt werden.

  • Ökologischer Impact der Organisation
  • Vision, Strategie und Ziele
  • Abhängigkeiten
  • Erfahrungen und Maturität

Ökologischer Impact der Organisation

Im Bereich des Ökologischen Impacts geht es darum, den aktuellen ökologischen Fussabdruck einer Unternehmung anzuschauen und zu bewerten. Hierzu werden verschiedene Aspekte und Faktoren wie der CO2-Fussabdruck, der Recycling-Grad, der Lebenszyklus der Hardware und der Energieverbrauch von IT-bezogenen Systeme berücksichtigt. Wichtig ist hierbei, dass Organisationen ihren eigenen Fussabdruck kennen und dadurch datentechnisch die Grundlage schaffen. Diese Daten werden zu späteren Zeitpunkten für die Vergleichbarkeit verwendet.

Vision, Strategie und Ziele

Im Bereich der Vision, Strategie und Ziele, werden die bereits bestehenden Visionen, Strategien und Ziele in der Unternehmung betrachtet und in Bezug der Nachhaltigkeit überprüft. Hier gehören die Unternehmensvisionen und -Strategien, CSR-Ziele, nachhaltige Initiativen und Maßnahmen sowie Geschäftsprozesse dazu. Auch die Unternehmenskulturen und Arbeitsgewohnheiten der Mitarbeiter werden hinzugezogen. Das Ziel ist es, ein besseres Verständnis für die Organisation zu erhalten, um schlussendlich die Sustainable IT Strategie spezifisch auf die Gegebenheiten des Unternehmens zu entwickeln. Daher ist es wichtig, dass sämtliche Aspekte berücksichtigt werden.

Abhängigkeiten

Der Bereich der Abhängigkeiten befasst sich mit gesetzlichen Vorgaben sowie Abhängigkeiten des Marktes. Hier werden die Anforderungen an die Industrie, Sicherheitsaspekte und das Kosten und Nutzen Verhältnis berücksichtigt. Hinzukommen die internen Abhängigkeiten aufgrund von bereichsübergreifenden Themen oder Organisationsstrukturen. Diese haben oftmals einen großen Einfluss auf die Ergebnisse von Vorhaben und Initiativen. Ein wichtiger Punkt hierbei ist, dass die Abhängigkeiten aufgrund von gesetzlichen Vorgaben stets aktuell sind. Regularien und Gesetze ändern sich in Richtung Nachhaltigkeit in den nächsten Jahren sehr schnell, weshalb Unternehmen entsprechend darauf reagieren müssen.

Erfahrung und Maturität

Schlussendlich müssen auch Erfahrungen und Maturität in Bezug auf die Nachhaltigkeit in einer Unternehmung beachtet werden. Dazu gehören standardisierte Modelle, interne CO2-Kosten, Definition von Maßnahmen, Leistungsmessungen, laufende Kosten, Budgets und Investitionen sowie Unterstützer innerhalb des Unternehmens, Veranstaltungen und Gespräche. Hierbei ist es wichtig zu verstehen, wie die Mitarbeiter zum Thema eingestellt sind und welche Erfahrungen und Expertise sie selbst mitbringen. Um das Thema Sustainable IT im Unternehmen voranzutreiben, bedarf es die Unterstützung der Leute. Daher muss in der Organisation eine Begeisterung geschaffen werden.

Das Wichtigste

Die Analyse und Initialisierung von Sustainable IT Vorhaben ist ein wichtiger Bestandteil, um die Grundlage zu schaffen. Es ist daher essenziell, ein gesamtheitliches Verständnis für die Organisation und das Unternehmen zu entwickeln. Auf dieser Grundlage wachsen später sämtliche Initiativen. Einer der wichtigsten Punkte der Grundlage ist die Datenbasis. Organisationen müssen ihren Fußabdruck und ihre Wirkung auf die Umwelt kennen. Dazu müssen Daten gesammelt, verarbeitet und visualisiert werden, um darauf aufbauend erforderliche Maßnahmen und Möglichkeiten zu entwickeln. Damit die Maßnahmen auch wirksam ansetzen, muss das Verständnis für Abhängigkeiten im Unternehmen vorhanden sein. Dies begünstigt die Abstimmung zwischen Teams und Bereichen und schafft damit eine konstruktive und wirkungsvolle Zusammenarbeit.

Bei Fragen oder Anregungen zum Thema Sustainable IT, Green IT oder Digital Sustainability stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kostenloses Whitepaper

Der Sustainable IT Game Plan
Sustainable IT Game Plane_Vorschaubild

Der Sustainable IT Game Plan gibt Unternehmen eine Orientierungshilfe auf ihrer Reise in Richtung nachhaltiger Nutzung der IT. Diese Inhalte erwarten Sie im Whitepaper:

  • Warum sich Unternehmen mit Sustainable IT beschäftigen müssen
  • Was sind die Vorteile von nachhaltiger IT?
  • Die Phasen des Sustainable IT Game Plans
  • Was muss man auf der Reise beachten?

Können wir Ihnen helfen?

Können wir Ihnen helfen?

Hannah Herbst

Beitrag teilen:

Mehr Informationen, einen Austausch oder konkrete Unterstützung im Projekt?

Anfrage senden

Nach oben scrollen