Supportende von Microsoft Office 2013

Durch das Supportende für Office 2013 seitens Microsoft ist es Zeit für Veränderung. In diesem Blogartikel werden die Auswirkungen für die Nutzer:innen von Office 2013 beschrieben.

Supportende nach 10 Jahren

Nach insgesamt 10 Jahren endet der Support für Office 2013 am 11 April 2023. Ab dann stehen keine neuen Sicherheitsupdates für die viel genutzten Applikationen wie Outlook, PowerPoint und Co. zur Verfügung. Dadurch entsteht einerseits ein Sicherheitsrisiko und andererseits könnten dadurch Vorschriften bezüglich Compliance verfehlt werden.

Die dringliche Empfehlung ist somit ein Upgrade auf die Microsoft 365 Apps vor Supportende. Für die Nutzer:innen wird dieser Umstieg nicht schwierig, da die Applikationen dieselben bleiben, allerdings mit dem Vorteil in Form von regelmäßigen Updates von Sicherheit und Funktionen.

Da Microsoft 365 Office 2013 Clients nicht unterstützt, sollte auch die Umstellung auf eine andere Clientversion in Betracht gezogen werden.

Eine Nutzung von Office 2013 Clients ist zwar weiterhin möglich, allerdings nicht zu empfehlen aufgrund der damit einhergehenden Leistungsverringerung und Instabilität.

Da Office 2016 und 2019 zeitnah ihr Unterstützungsende (siehe Tabelle) für Microsoft 365 erreichen und Office LTSC 2021 sich an Firmen richtet, die statistische Software benötigen, ist hier das Nutzen von Microsoft 365 Apps Clients in den meisten Fällen zu empfehlen.

 

Bei Fragen zu den verschiedenen Softwarepaketen von Microsoft, insbesondere Microsoft 365 stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

 

Haben Sie Fragen?

Nico Ziegler

Beitrag teilen:

Weitere interessante Beiträge

Scroll to Top