S.o.S. – Scrum of Scrums

Agile Frameworks dienen der Beschreibung von Organisations- und Prozessstrukturen in Unternehmen. Eines der bekanntesten ist das Framework Scrum. Es stellt Spielfeld und -regeln zur Verfügung, innerhalb derer sich Menschen komplexen Aufgaben stellen können, um maximal produktiv und kreativ Produkte mit höchstmöglichem Wert zu entwickeln. Im Rahmen der Vorgaben definiert jede Organisation den zu ihr passenden Prozess und strebt ständig nach dessen Optimierung.

Die Idee von Scrum of Scrums

„Scrum of Scrums“ ist ein übergreifendes Framework, das im Kern auf Scrum basiert. In einem Meeting wird die Arbeit verschiedener Scrum-Teams durch einzelne Vertreter regelmäßig abgestimmt. So können große Scrum-Projekte, die mehr als drei Teams benötigen, organisiert werden. In Abgrenzung zu anderen Frameworks ist es eine vergleichsweise einfache Skalierung von Scrum. Ziel ist es, kleinere unabhängige Teams zu koordinieren und die Kommunikationswege zu reduzieren. Die Teams werden synchronisiert und Abhängigkeiten identifiziert. Rewion unterstützt Sie gern bei der konkreten Umsetzung und Koordination der Teams.

SoS_agile_Framework_Scrum_of_Scrums
S.o.S. – Scrum of Scrums

Vorgehensweise

Beim Scrum of Scrums halten alle Teams ihre Scrum-Meetings gemäß der Scrum-Vorgehensweise ab. Ergänzend dazu findet im Nachgang ein weiteres Meeting statt, bei dem jeweils ein Teamvertreter aus den einzelnen Scrum-Teams teilnimmt. Dort werden auf dieser höheren Ebene alle relevanten Ergebnisse aus den Einzelteam-Meetings zusammengetragen. Gleichzeitig müssen auch die unterschiedlichen Erfahrungsstände und Disziplinen der Teilnehmer einbezogen werden, um den Aufbau der Scrum-Hierarchie sinnvoll zu gestalten. Empfehlenswert ist eine Teamanzahl zwischen drei und fünf. Mehr als neun sollten es nicht sein. Geleitet wird das Scrum of Scrums Meeting von der Rolle des Release Train Engineer. Es dient dazu, Impediments zu lösen, die eine Ebene tiefer nicht gelöst werden konnten. Die einzelnen Teams bewerten, welche Ziele und Meilensteine sie erreichen können und welche Abhängigkeiten sich zwischen den Teams und dem „Train“ ergeben. Fortschritte und teamübergreifende Blockaden werden besprochen und aufgelöst. Über dem Scrum of Scrums wiederum kann ein Koordinationsteam entstehen, das dieses Scrum of Scrums und weitere koordiniert, genannt Scrum-Of-Scrum-Of-Scrums (SoSoS). Dieses Team ist auch für die ungelösten Impediments der darunter liegenden Ebene und für die Koordination des SoS zuständig.

Die Teamvertreter und somit die Teilnehmer des Scrum of Scrums sind nicht festgelegt. Sowohl Product Owner, Scrum Master als auch Fachkräfte können von den Teams entsendet werden. Aber auch ein Wechsel der Teilnehmer ist denkbar, je nach Projektphase. Im Rahmen des Scrum of Scrums beantworten sie dann folgende Fragen für ihr Team.

  • Was hat mein Team geschafft, seit wir uns das letzte Mal getroffen haben?
  • Was wird mein Team bis zum nächsten Treffen erledigen?
  • Welche Hindernisse behindern mein Team bei der Arbeit?
  • Könnte eine Tätigkeit meines Teams ein anderes Team beeinflussen oder behindern?

Mit der Beantwortung dieser Fragen können gemeinsame Lösungen entwickelt werden und die Interdependenzen der Teams reduziert werden. So empfiehlt es sich beispielsweise, die Sprintlängen und -termine so zu gestalten, dass keine Verzögerungen auftreten und die einzelnen Teams möglichst wenig auf die Ergebnisse der anderen angewiesen sind. Auch die Interdisziplinarität der Teammitglieder ist ein Schlüsselfaktor für die Produktivität, sodass Aufgaben ohne fremde Hilfe im Team bewältigt werden können.

Vorteile von Scrum of Scrums

Durch Scrum of Scrums sind alle Teams regelmäßig über den Status quo des Projekts informiert und es herrscht Klarheit über die Aufgabenverteilung. Die Zusammenarbeit der Teams wird gefördert, gleichzeitig aber Abhängigkeiten reduziert. Eine regelmäßige Kommunikation ist Voraussetzung für das Gelingen des Scrum of Scrums, sodass Probleme offengelegt werden und gemeinsam Lösungen entwickelt werden können. Ergebnis des Sprints sind Teile des Produktinkrements durch jedes Team. Durch das Zusammentragen der Team-Ergebnisse gelangt man so zum gewünschten System bzw. Produkt. Damit ist der Projektfortschritt für alle Mitglieder transparent und nachvollziehbar.

Haben Sie Fragen?

Palina Vorobeva

Beitrag teilen:

Weitere interessante Beiträge

Scroll to Top