Power Pages

Microsoft ergänzt seine Power Plattform Familie um ein weiteres Mitglied. Seit Neuestem werden die bestehenden Mitglieder Power Apps, Automate, BI und Virtual Agents um Pages ergänzt. Power Pages ist eine Plattform, um Business Websites zu erstellen, zu hosten und zu managen.

Das Logo von Microsoft Power Pages

Die neue Plattform erfüllt alle Anforderungen einer App zur Erstellung von Business Websites. Hier handelt es sich um eine Low-Code-Anwendung. Somit müssen die Ersteller der Websites wenig bis keinen Code schreiben. Die erstellten Websites haben einen modernen Look und bieten durch Schnittstellen die Möglichkeit zur Interaktion an.

Durch das umfangreiche Toolkit und den inklusiven Vorlagen ist es in Power Pages möglich, jede Art von Website zu erstellen. Hierbei gibt es allerdings ausreichend Gelegenheit zur Individualisierung.

Einblick in die Oberfläche:

Das Design Studio von Microsoft Power Pages

Power Pages hat das Ziel, die Zusammenarbeit zu verbessern. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Zielgruppe aus den internen Mitarbeiter, Externen oder Kunden besteht. Durch die simple Administration können die verfügbaren Schnittstellen ganz einfach anhand der Userrolle festgelegt werden.

Der allgemeine Release ist auf Ende des Jahres 2022 angesetzt. Bis dahin verbessert Microsoft die Plattform noch weiter. Deshalb sollte man für den Einsatz in Business Use Cases bis zur allgemeinen Verfügbarkeit warten. Allerdings kann man bereits jetzt eine Testlizenz im Umfang von 30 Tagen bestellen. Mit dieser Lizenz kann man die Hauptfeatures der Vollversion bereits testen und Feedback geben. So können erste Websites erstellt, gestaltet und gebrandet werden.

Zur Testlizenz: https://docs.microsoft.com/en-us/power-pages/getting-started/trial-signup

Haben Sie Fragen?

Robin Harbort

Beitrag teilen:

Weitere interessante Beiträge

Scroll to Top