SAP Stock Room Management

Inhalt

  1. Einführung
  2. Funktionen von Stock Room Management
  3. Vorteile von Stock Room Management
  4. Stock Room Management und S/4HANA
  5. Unterschiede zu SAP EWM
  6. Für welche Unternehmen ist die Nutzung von Stock Room Management sinnvoll?

Einführung

SAP Stock Room Management ist eine SAP-Lösung für die Lagerverwaltung. Die aktuelle Lagerverwaltungslösung LE-WM soll Ende 2025 eingestellt werden. Im Standardfall ist von SAP ein Wechsel zur Nachfolgelösung EWM (Extended Warehouse Management) vorgesehen. Kunden, die dies aus irgendwelchen Gründen nicht können oder nicht möchten, können SAP Stock Room Management als Alternative nutzen. Im Gegensatz zu LE-WM bietet Stock Room Management jedoch weniger Funktionen.

Funktionen von Stock Room Management

Prinzipiell ist Stock Room Management eine abgespeckte Version von LE-WM.

Folgende Funktionen aus LE-WM sind mit Stock Room Management identisch und darin enthalten:

  • Wareneingang
  • Warenausgang
  • Lagerinterne Bewegungen
  • Lagerplatzverwaltung
  • Mobile Execution
  • Physische Inventur
  • Berichtswesen / Reporting

Es fehlen jedoch folgende spezifische Funktionalitäten:

  • Yard Management (WM-YM)
  • Cross-Docking (WM-CD)
  • Task und Resource Management (WM-TRM)
  • Value Added Service (WM-VAS)
  • Warehouse Control Unit Interface (WM-LSR)
  • Wave Management (WM-TFM-CP)
  • Decentral WM (WM-DWM)

Vorteile von Stock Room Management

Bei Stock Room Management handelt es sich um ein vollwertiges Lagerverwaltungssystem. Diese Lösung ist jedoch eher für kleinere Unternehmen geeignet oder für Unternehmen, die ein einfaches Lagerverwaltungssystem benötigen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, lassen sich Kosten sparen: sei es durch die günstigeren Lizenzgebühren, durch reduzierten Schulungsaufwand oder geringere Einarbeitungszeit beim Personal.

Unternehmen, die sich für Stock Room Management entscheiden, brauchen ihre Lager nicht aufwendig umzustellen. Der Grund: Sie nutzen dann im Grunde LE-WM weiter, jedoch in einer reduzierten Version. Das spart Kosten, die im Regelfall bei einem Wechsel auf ein anderes System anfallen. Ein Vorteil für Kunden, die mehrere WM-gestützte Lager betreiben, könnte beispielsweise darin bestehen, dass die alten Lagernummern mit Stock Room Management weiter genutzt werden können.

Auch wenn Stock Room Management nicht den vollen Funktionsumfang von LE-WM bietet, hat SAP diese Lösung doch relativ großzügig ausgestattet. Zum Beispiel ist die mobile Datenerfassung uneingeschränkt verfügbar.

Stock Room Management und S/4HANA

Für Kunden mit SAP ECC, die LE-WM nutzen, bietet SAP einen Kompatibilitätsmodus, der noch bis Ende 2025 läuft. Danach muss sich der Kunde entscheiden, ob er zu SAP EWM wechseln möchte oder alternativ zu Stock Room Management. Bei Stock Room Management handelt es sich also um eine Alternative für die Kunden, die ihre Software und Lagerprozesse (noch) nicht auf SAP EWM umstellen möchten. EWM ist jedoch das Lagerverwaltungssystem, das SAP im Zusammenhang mit S/4HANA favorisiert.

Unterschiede zu SAP EWM

SAP EWM kann mit Recht zu den leistungsfähigsten Lagermanagementsystemen gezählt werden, die es heute auf dem Markt gibt.

Ein wichtiger Unterschied zwischen SAP EWM und SAP Stock Room Management ist daher, dass EWM einen deutlich größeren Umfang an Funktionalität bietet. Des Weiteren ist zu beachten, dass der Aufbau von EWM mehr Flexibilität und individuelle Anpassbarkeit ermöglicht. Es gibt eine Basic Version und eine Advanced Version. Im Gegensatz zur Advanced Version fallen bei der Basic Version keine extra Lizenzgebühren an.

Bei Bedarf kann auch ein dezentrales EWM genutzt werden, das extern verwaltet wird. Ebenfalls denkbar wäre die Nutzung einer Mischung aus zwei oder mehr Optionen. Ein weiterer Punkt: Auch wenn SAP die Wartung von Stock Room Management sicherstellt, wird diese Lösung nicht weiterentwickelt. Das bedeutet beispielsweise, dass neue Fiori-Apps nicht unterstützt werden. Die Funktionalität der Fiori-Apps, die zum Wechselzeitpunkt bereits im Gebrauch sind, soll jedoch nicht betroffen sein. Der Fokus von SAP liegt also eindeutig auf EWM.

Für welche Unternehmen ist die Nutzung von SAP Stock Room Management sinnvoll?

Bei modernen Lagermanagementsystemen handelt es sich um eine langfristige Investition, die gut überlegt werden sollte. Die Frage, ob man mit Stock Room Management besser fährt, lässt sich daher nicht pauschal beantworten. Es kommt viel mehr auf den Einzelfall an. Jedoch gibt es grobe Anhaltspunkte, die der Orientierung dienen können:

  1. Falls ein Unternehmen LE-WM nutzt und den Eindruck hat, dass die Lösung zu groß ist, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass Stock Room Management die bessere Wahl ist.
  2. Gute Kandidaten für die Nutzung von SAP Stock Room Management wären kleinere Unternehmen mit überwiegend einfachen Lageranforderungen. Insbesondere dann, wenn sie mittel- bis langfristig keine Erweiterungen ihrer Lagerkapazitäten planen.
  3. Interessant kann Stock Room Management auch für Unternehmen werden, die mehrere Lager mit unterschiedlichen Komplexitätsstufen dezentral verwalten. In diesem Fall ist es möglich, eine duale Strategie zu verfolgen. EWM kann für das Management von Lagern mit einer komplexeren Struktur und Stock Room Management für Lager mit einer einfacheren Struktur genutzt wird.
  4. Auch für manche Unternehmen, die nur schwer abschätzen können, wie genau sich ihr Bedarf nach Lagerkapazitäten langfristig entwickeln wird, könnte Stock Room Management interessant sein. Durch die Nutzung dieser Lösung können sie mehr Zeit für eine Entscheidung gewinnen. Somit kann verhindert werden, dass man in eine überdimensionierte Lagerlösung investiert und Geld verliert.

Vor dem Wechsel auf SAP Stock Room Management empfiehlt es sich jedoch ein Readiness Check durchzuführen, um den einwandfreien Wechsel und Weiterbetrieb sicherzustellen. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Beitrag teilen:

Haben Sie Fragen?

Cedric King
Scroll to Top